Wirtschaftlichkeit & Werthaltigkeit

... wirtschaftlich, weil schnell und schlank und trocken ...

Durch die werksseitige Vorfertigung von Wand-, Decken- und Dachtafeln kann in kürzester Zeit der Rohbau ab Oberkante Kellerdecke regen- und winddicht erstellt werden. Die weiteren Ausbauarbeiten werden dann trocken und wetterunabhängig ausgeführt.

Der wirtschaftliche Vorteil für den privaten Bauherren liegt in der kurzen Zeit der Doppelfinanzierung von Miete und Neubau.

Kürzere Bauzeiten - Schmalere Wände

Für Investoren sind kurze Vorfinanzierungszeiten und schnelle Vermarktung des Objektes bei gesicherten Fertigstellungsfristen von Bedeutung. Neben den deutlich kürzeren Bauzeiten ist der im Vergleich zu anderen Bausystemen bis zu 10% geringere Flächenbedarft der Aussenwandbauteile hervorzuheben. Und das bei identischen wärmedämmtechnischen Eigenschaften! Besonders bei Baugebieten mit hohen Grundstückspreisen ist dieser Vorteil relevant.

Durch überwiegend trockene Bauweise wird das Risiko von bauphysikalischen Schäden durch Baufeuchte zu Beginn der Nutzung reduziert.

Werthaltig durch Qualität

Die Holzrahmenbauweise wird seit einigen Jahren von Versicherungen und Banken in der Bewertung den anderen Bauweisen gleichgestellt. Grund dafür ist der vorhandene Qualitätsstandard. Diese gesicherte Qualität ist ebenso ein wichtiges Argument für öffentliche Mittelgeber zur Gewährung von Fördermitteln. Qulitätsnachweise dokumentieren bei einem möglichen Wiederverkauf der Immobilie den Wert durch nachprüfbare Leistungen.

Ein Gebäude in Holzrahmenbauweise hat heute eine zu erwartende Gesamtnutzungsdauer bei normaler Instandhaltung von 80-100 Jahren. Es gibt damit keinen Unterschied zu Massivbauweisen.