Holzarten

Die gängigsten Holzarten im Zaunbau sind:

  • Kiefer
  • Fichte
  • Lärche
  • tropische Hölzer
  • Eiche

Bei fachgerecht geschälten Pfählen empfiehlt sich Fichte als Rohmaterial. Fichtenholzpfähle sind schöner, geradliniger und resistenter, da sie weniger Knoten aufweisen.
Bei gefrästen Pfählen ist Kiefer optimal, da der imprägnierfähige Splintholzanteil bei dieser Holzart größer ist. Zudem reißt Kiefernholz weniger und hält auch extremen Temperaturschwankungen stand.

Pferdehalter die einen unbehandelten oder naturbelassenen Koppelzaun möchten, sollten auf Hartholz setzen. Hier haben sich Tropenhölzer bewährt. Sehr stabil haben Tropenhölzer selbst unbehandelt mit Erdkontakt eine Lebensdauer von bis zu 25 Jahren. Wir verwenden nur Tropenhölzer aus nachhaltigem Anbau.